03.04.2022 2. BW-Cup in Plattenhardt

2BW CupKirchdorfer Sportler sichern sich mit sehr guten Leistungen den Tagessieg im BW Cup der Kunstradfahrer in Plattenhardt

Am Sonntag fand der zweite Durchgang des BW Cups der Schüler und Junioren im Kunstradfahren in Plattenhardt statt. Hier traten Linus Weber im 1er Kunstradsport Junioren und das Kirchdorfer Duo Adrian Bast/Maximilian Keller im 2er Kunstradsport Schüler U15 (offene Klasse) an.
Linus Weber wollte natürlich an seine klasse Leistung aus der Vorwoche anknüpfen, was ihm auch sehr gut gelang. Für Ihn war es in diesem Jahr der 2. BW-Cup-Wettkampf. Er startete als letzter in seiner Wettkampfgruppe wie gewohnt mit dem Maute-Sprung, der ihm mühelos gelang. Sein weiteres Programm konnte er ebenso sicher fortführen. Trotz einer Bodenberührung beim Abgang vom Standsteiger in den Kehrhang schloss er sein Programm sicher ab. Von seinen 176,50 aufgestellten Punkten kam Linus mit 171,79 Punkten fast an seine persönliche Bestleistung aus dem Junior Masters Finale heran und war mit seinem Gesamtauftritt sehr zufrieden. Er sicherte er sich erneut den 1. Platz im Wettkampf und ging als Tagessieger vom Platz.
Gleich anschließend führten Adrian Bast und Maximilian Keller ihr Programm vor. In ihrem ersten BW-Cup Durchgang in diesem Jahr konnten sie trotz einer zweiwöchigen Corona-Zwangspause ihre Kür mit nur leichten Unsicherheiten abspulen. Sie fuhren mit 89,26 von 94,50 aufgestellten Punkten eine neue Bestleistung heraus und sicherten sich ebenfalls den ersten Platz.
Kommenden Sonntag steht für Linus die zweite Junior Masters in Gutach (Schwarzwald) mit dem dritten und vierten Durchgang für die EM Qualifikation an.

Zur diesjährigen Sportlerehrung vom Land- und Sportkreis Biberach waren Lisa Weber, Linus Weber, Adrian Bast und Maximilian Keller vom SV Kirchdorf am Freitag den 1. April nach Ummendorf eingeladen gewesen. Die Veranstaltung fand nach 2jähriger coronabedingter Pause wieder als Präsenzveranstaltung statt. Die Preise wurden persönlich von Landrat Dr. Heiko Schmid und der Präsidentin des Sportkreises Elisabeth Strobel überreicht.