20.03.21 2. Baden-Württemberg Cup in Ludwigsburg

200321Linus Weber BW Cup 2Kirchdorfer Kunstradtrio startet beim 2. Durchgang der BW-Cup Serie
Webers Maute Sprung Premiere gelingt perfekt!

Am vergangenen Sonntag traten Adrian Bast, Maximilian Keller und Linus Weber beim 2. Baden-Württemberg Cup im Kunstradfahren in Ludwigsburg – Hoheneck an. Als Landeskader Sportler sind sie zu Zeit trainingsberechtigt und dürfen deshalb auch an Wettkämpfen teilnehmen, während alle anderen Sportlerinnen und Sportler gerade coronabedingt pausieren müssen.
Als erster Starter des SVK ging Linus Weber bei den 1er Junioren im zweiten Block auf die Fläche. Linus hat im Vergleich zu den letzten beiden Wettkämpfen seinen Schwierigkeitsgrad um 3,1 Punkte erhöht und präsentierte zum ersten Mal den Sprung vom Sattel auf den Lenker, den sogenannten Maute Sprung. Aktuell wird der Sprung in der Juniorenklasse nur von sehr wenigen Sportlern gezeigt. Weber meisterte sein neues Element mit Bravour. Hochkonzentriert und mit einer sauberen Ausstrahlung absolvierte er auch die folgenden Übungen. Leider unterlief ihm nach dem Sattellenkerstand rückwärts beim Umsetzen ins Vorwärts ein Leichtsinnsfehler, welcher mit zwei Punkten abgewertet wurde.

Auch die nachfolgenden Steigerdrehungen brachte Linus nicht ganz auf den Punkt. Dennoch blieben am Ende 154,21 Punkte auf der Anzeigetafel stehen und, er verpasste nur knapp seine persönliche Bestleistung. Mit dieser Leistung wurde er Zweiter hinter Phillip – Thies Rapp vom RSV Tailfingen, der 186,48 von aufgestellten 196,30 Punkten ausfuhr, und verbesserte sich somit um zwei Plätze. Den dritten Platz belegte Ruben Geyer vom RKV Denkendorf mit 148,59 von 177,80 Punkten.
In der kurz darauffolgenden Disziplin der 2er Schüler U15 gingen Adrian Bast und Maximilian Keller an den Start. Für sie war es der erste Wettkampf nach der einjährigen, coronabedingten Wettkampfpause. Die Situation für die Beiden war sehr ungewohnt, da aufgrund der Hygienevorschriften Eltern und Fans zuhause bleiben mussten. Auch der Zutritt zur Halle war blockweise geregelt und nur mit FFP2-Maske gestattet, die nur während des Starts abgenommen werden durfte. In der Halle durften sie sich nur in ihrer zugewiesenen Aufwärmbox vorbereiten. Einziger positiver Effekt dieser Maßnahmen: Es gibt kein Gedränge für die Trainingszeiten auf der Trainings- und Wettkampffläche vor dem Start.
Adrian und Maximilian betraten konzentriert und motiviert die Fläche. Die ersten Übungen zeigten sie sehr ruhig und sauber. Durch Unsicherheiten beim Übergang vom Kehrlenkersitzsteiger zum Kehrreitsitzsteiger kam es zum Bodenkontakt. Bei den anschließenden Übungen konnten die Kampfrichter aber nur noch Kleinigkeiten in der Ausführung abziehen. Trotz eines weiteren Sturzes blieben am Ende für die Beiden 63,95 Zähler von aufgestellten 82,00 Punkte stehen. Mit ihrer persönlichen Bestleistung fuhr das Doppel konkurrenzlos auf Platz 1.
Bereits nächsten Samstag wird die 2. Junior Masters in Bruckmühl (Bayern) ausgetragen, an welcher Linus Weber teilnehmen wird. Der Wettkampf beginnt um 9:30 Uhr und kann über sportdeutschland.tv mitverfolgt werden. Linus wird um circa 11:10 Uhr als 14. Starter an den Start gehen.