28.09.2019 Deutschland Halbfinale

Romy Höchenberger startet beim Deutschland Halbfinale

Am vergangenen Wochenende fand in Sulzbach am Main das Deutschland Halbfinale im Kunstradsport statt. Dies ist der Vorentscheid und der Qualifikationswettkampf für alle Elitesportler im Kunstradfahren. Insgesamt waren rund 150 Sportlerinnen und Sportler angereist, um ihr Können zu zeigen. Unter ihnen auch die SVK Sportlerin Romy Höchenberger.

Für eine Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften hätte sie eine Platzierung unter den Top Ten in ihrer Disziplin, dem 1-er der Frauen, benötigt. Dies war zwar ein sehr großes Ziel, doch mit einer guten Leistung durchaus erreichbar. Höchenberger war gut in Form. Dies bewies sie unter anderem zuletzt bei den 2. German Masters am vorangegangenen Wochenende in Biberach. Hier fuhr sie ein gutes Ergebnis und hat gezeigt, dass man bei der DM-Qualifikation mit ihr rechnen muss.
Leider konnte sie ihre Leistung am entscheidenden Wettkampftag nicht abrufen. Höchenberger kam nicht in die gewohnte Konzentration. Sie fuhr zwar mit einer schönen Ausstrahlung, aber die einzelnen Übungen waren zu langsam und lange gefahren. Am Ende reichte deshalb für vier Übungen die Zeit nicht. Dies kostete sie 20 Punkte Abzug auf einmal. Entsprechend enttäuscht und weit unter ihren Möglichkeiten kam Romy mit einem 20. Platz und der verpassten Qualifikation von der Fläche. Leider nicht das gewünschte Saisonende; dennoch insgesamt gesehen eine zufriedenstellende Saison wie sie mit ihren Trainern auf dem Nachhauseweg unterm Strich feststellte