12.05.2019 BW-Cup Kinzigtal

1205 Lisa Weber BW CupDrei sehr gute Ergebnisse beim Baden-Württemberg-Cup

Am Muttertag fand ein weiterer Durchgang der Baden-Württemberg-Cup Serie im Kunstradfahren in Fischerbach im Schwarzwald statt. Bei der Serie treten die besten Sportlerinnen und Sportler aus ganz Baden-Württemberg in einer Serie von vier Wettkämpfen gegeneinander an.

Für die Schüler war es der zweite Durchgang der Serie. Hier waren vom SV Kirchdorf Adrian Bast und Linus Weber mit dabei. Maximilian Keller nahm aufgrund der Kommunion seines Bruders nicht teil.

Adrian Bast konnte sein Programm bei den Schülern U13 mit der gewohnten schönen Haltung und Ausstrahlung auf die Fläche bringen. Auch die neu eingebaute Schwierigkeit, der Reitsitzsteiger rückwärts, klappte dieses Mal. Das Ergebnis war mit 80,62 Punkten eine neue persönliche Bestleistung sowie Platz 2 in der Tageswertung.

In der Schülerklasse U 15 ging zwei Starter später sein Vereinskollege Linus Weber an den Start. Weber musste gleich bei der ersten Übung – noch vor dem „Startruf“ – vom Rad. Hierdurch ließ er sich aber nicht aus der Ruhe bringen und konnte ansonsten ebenfalls eine schöne Kür zeigen. Er blieb mit 99,57 Punkten nur knapp unter der „magischen“ 100-Punkte Grenze und konnte sich in der Tageswertung mit zwei Punkten Vorsprung den 1. Platz sichern.

Beide Sportler sowie Maximilian Keller und Pia Schlichting werden in zwei Wochen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften nochmals ihr Können zeigen.

Am Nachmittag ging bei den 1er Juniorinnen die SVK-Sportlerin Lisa Weber an den Start. Für die Juniorinnen war dies bereits das Finale der Baden-Württemberg-Cup Serie. Unnötigerweise musste auch Lisa noch vor Beginn ihrer Kür vom Rad. So machte sie es für die Zuschauer spannend, blieb aber selber ruhig und zauberte einmal mehr eine schöne Kür auf die Fläche. Am Ende blieb eine neue persönliche Bestleistung mit 133,52 Punkten stehen. In der Gesamtwertung verbesserte sich Weber von Platz 11 auf einen sehr guten 7. Platz.
Kommenden Samstag wird Lisa - als Saisonhöhepunkt - an den Deutschen Meisterschaften in Köln teilnehmen. Für sie ist schon alleine dabei zu sein ein großer Erfolg, da die Konkurrenz bei den 1er Juniorinnen sehr groß ist. Nur die besten 20 Sportler aus Deutschland sind überhaupt startberechtigt. Hierfür trainiert die Sportlerin seit Wochen – trotz Abschlussprüfungen in der Schule – sehr hart. Viermal Training pro Woche  in der heimischen Halle, Kraftübungen zuhause, fast jedes Wochenende Wettkämpfe als Leistungstests und Generalprobe: Lisa Weber ist auf den Punkt fit und will zum Saisonabschluss nochmal alles abrufen, um ihre sehr gute Saison bestmöglich abzuschließen. Trainer, Eltern und Fans werden sie nach Köln begleiten und ihr fest die Daumen drücken. Behält Lisa ihre Konstanz bei, ist ein Platz im vorderen Drittel möglich!