06.05.2018 Württembergischen Meisterschaften in Nerbingen

06.05.2018 Adrian Wrtt 1Adrian Bast wird Württembergischer Meister06.05.2018 Wrtt 1
Drei weitere Vizemeistertitel für den SV Kirchdorf – drei persönliche Bestleistungen.

Am vergangenen Sonntag fanden die Württembergischen Meisterschaften der Schüler im Kunstradfahren in Nebringen statt. Der SV Kirchdorf war mit sechs Sportlern vertreten. Für fast alle Sportler war es der letzte Wettkampf der Saison, und somit war das Ziel aller, nochmals eine sehr gute Leistung zu zeigen. Dies gelang fast lückenlos.
In der Altersklasse der Schüler U 13 ging als vorletzter Sportler Maximilian Keller an den Start. Er konnte eine sturzfreie und sehr schöne Kür zeigen. Alle Schwierigkeiten klappten einwandfrei. Dies wurde mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 57,43 Punkten und am Ende sogar dem Vize-Meistertitel belohnt. Sein Vereinskamerad Adrian Bast startete als Letzter in dieser Altersklasse und wurde seiner Favoritenrolle zweifellos gerecht. Ebenfalls mit einer neuen persönlichen Bestleistung und einem Ergebnis von 63,40 von 69,50 ausgefahrenen Punkten wurde er Württembergischer Meister.
Seine Schwester Evelyn Bast ging in der Altersklasse Schülerinnen U15 an den Start. Auch sie zeigte eine sehr schöne Kür. Den neu eingebauten Übergang vom Reitsitzsteiger in den Steuerohrsteiger musste sie zwar nach einer Bodenberührung nochmals wiederholen. Dieser Fehler war aber vergessen, nachdem das Ergebnis feststand. Mit 69,13 Punkten erzielte sie ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung und wurde siebte in ihrer Altersklasse. In derselben Altersklasse startete auch Theresa Schlichting. Auch sie zeigte ein fehlerfreies Programm mit einer sehr schönen Ausstrahlung. Mit einem Ergebnis von 62,39 Punkten belegte sie am Ende einen guten neunten Platz.
Nur wenige Starter später durfte Theresa nochmals mit ihrer Zweierpartnerin Daniela Igel in der Altersklasse der Schülerinnen U15 an den Start. Auch hier konnten die beiden eine fast fehlerfreie Darbietung auf die Fläche bringen. Lediglich ein kleiner Leichtsinnsfehler kostete sie einige Punkte, weshalb es mit 40,48 Punkten nicht ganz zu einer persönlichen Bestleistung und zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften reichte. Umso erfreulicher die Nachricht am Ende der Kür, dass die schöne Darbietung dennoch belohnt wurde und zwar mit dem Vizemeistertitel.
Für Linus Weber lief es am Wettkampftag nicht ganz nach Plan. Bei einer neu eingebauten Übung, dem Reitsitzsteiger rückwärts, musste er vom Rad, was ihn einige Punkte kostete. Den Rest seiner Kür zeigte er aber ohne größere Fehler. Am Ende blieb ein Ergebnis von 76,23 Punkten stehen. Mit dieser Punktzahl fuhr Linus den dritten Vizemeistertitel eines erfolgreichen SVK-Wettkampftages nach Hause. Außerdem qualifizierte er sich als einziger SVK Nachwuchssportler zu den Deutschen Meisterschaften. Diese finden vom 25.-27. Mai in Worms statt. Bis dahin wird Linus noch einmal an seinem Programm arbeiten, um beim Höhepunkt der diesjährigen Saison sein ganzen Können zu zeigen. Außerdem ist Linus Weber nach wie vor Gesamtführender in der Serie der BW-Cups. Hier findet für ihn das Finale am kommenden Sonntag, 13. Mai in Friedrichshafen statt.