28.01.2018 Der SV Kirchdorf startet mit drei ersten Plätzen in die Saison

Jakob Heimpel Pokal 1

Der SV Kirchdorf startet mit drei ersten Plätzen in die Saison

Traditionell die Kunstradsaison eröffnet hat am vergangenen Wochenende der Jakob-Heimpel-Pokal in Biberach, zu dem der SV Kirchdorf mit 10 Sportlern anreiste. Diese wollten den Wettbewerb als Generalprobe für die anstehenden Meisterschaften nutzen, was auch durchweg gelang.
Mit drei ersten, einem zweiten und drei dritten Plätzen und Verbesserungen der persönlichen Bestleistungen fast im gesammten SVK Lager konnten Sportler, Trainer und mitgereiste Fans sehr zufrieden sein.
Am Vormittag starteten bei den Schülern U11 Martin Link, Maximilian Keller und Adrian Bast. Martin fuhr sein Programm konzentriert und lieferte mit 20,24 Punkten und Platz drei eine solide Leistung ab. Maximilian verbesserte seine Bestleistung trotz eines Sturzes auf 51,45 von 57,8 möglichen Punkten und wurde Zweiter. Adrian erfuhr sich mit 57,43 von 59,5 aufgestellten Punkten nicht nur eine persönliche Bestleistung, sondern erreichte mit nur zwei Punkten Abzug einen hervorragenden ersten Platz.
Bei den Zweier Schülerinnen U15 gelang anschließend Theresa Schlichting und Daniela Igel mit einer sehr schönen Kür ebenfalls eine persönliche Bestleistung. Mit 39,74 von 54,30 Punkten sicherten sie sich den ersten Platz.
Erstmals bei den Schülerinnen U13 starteten Pia Schlichting und Jana Wager. Im bei diesem Wettbewerb größten Starterfeld schlugen sich die Freundinnen beide sehr gut. Pia erreichte trotz zweier vertauschter Übungen mit 35,93 von 45 Punkten einen tollen 5. Platz, Jana wurde mit 33,44 von 48,7 Punkten und persönlicher Bestleistung sechster. Sie fuhr auf Nummer sicher und nahm den Frontlenkerstand kurz vor dem Start noch aus dem Programm, was sie allerdings einige Punkte kostete.
Am Nachmittag bei den Schülern U13 war Linus Weber am Start. Hoch konzentriert begann er sein Programm, ließ sich aber dann durch einen Sturz beim Übergang zum Steurersteiger aus dem Konzept bringen, was ihm zwei weitere Leichtsinnsfehler und am Schluss ein Zeitproblem bescherte. Mit 69,44 von 88,7 Punkten wurde Linus trotzdem Erster.
Einen zweiten Start bei den Schülerinnen U15 hatte Theresa Schlichting. Die Konzentration über so viele Stunden hoch zu halten, war sehr schwierig, gelang Theresa aber bravourös, so dass sie mit 49,58 von 59,9 Punkten auf den vierten Platz fuhr.
Ebenso zeigte ihre Vereinskollegin Evelyn Bast eine saubere Kür, wobei sie nur ein Sturz beim Übergang zum Steurersteiger einige Punkte kostete. Mit 59,45 Punkten und neuer persönlicher Bestleistung erreichte sie einen sehr guten dritten Platz.
Als letzte SVK Starterin musste Lisa Weber bei den Juniorinnen auf´s Rad. In einem hochklassigen Konkurrentinnenfeld präsentierte sie sich sehr gut. Eine Bodenberührung verhinderte zwar , die magische 100er Grenze zu durchbrechen, mit 98,48 von 123,9 Punkten fuhr Lisa aber – nach einem Rahmenbruch im letzten Training auf einem eiligst neu zusammen gebauten Rad – ein gutes Ergebnis ein und erreichte den dritten Platz.

In zwei Wochen finden dann die ersten Meisterschaften auf Kreis- und Bezirksebene in der Schüler-, Junioren- und Eliteklasse in der heimischen Halle in Kirchdorf statt. Bis dahin kann nun nochmals an den Programmen gefeilt und Unsicherheiten im Training beseitigt werden.