03.07.2022 Internationale Bodenseemeisterschaft in Gisingen/Feldkirch

BodenseemeisterschaftBast / Keller und Linus Weber werden Internationale Bodenseemeister im Kunstradfahren

Nach einer langen und kräftezehrenden Wettkampfsaison war die Internationale Bodenseemeisterschaft in Gisingen bei Feldkirch (Österreich) der letzte Wettkampf in der Schüler- und Juniorenklasse.
Bei dieser Meisterschaft starteten Sportler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darunter auch vier Sportler vom SV Kirchdorf.
Als erste Starter des SVK gingen Adrian Bast und Maximilien Keller an den Start. Sie hatten ihr Programm nochmals umgestellt und wollten zum Abschluss ihrer Schülerlaufbahn ihren Deutschen Rekord noch einmal überbieten, was ihnen mit einer sehr ruhigen und sicheren Fahrt auch gelang. Die Kampfrichter hatten nicht viel auszusetzten und am Ende blieben 92,93 Punkte auf der Anzeigetafel stehen was neue persönliche Bestleistung und den Internationale Bodenseemeister Titel bedeutete.
Auch Linus Weber wollte sich mit einem guten Ergebnis am Ende der Saison präsentieren. Leider musste er bei seiner Lieblingsübung dem Mautesprung vom Rad. Dies kostete ihn etliche Punkte. Den Rest spulte Linus wie gewohnt sicher ab. Am Ende blieben 168,54 Punkte stehen. Somit sicherte auch er sich den Internationalen Bodenseemeistertitel und wurde mit diesem Ergebnis gleichzeitig Bodenseecup Sieger.
Als Letzte des SVK startete Lisa Weber bei den 1er Frauen als 5. von 8 Starterinnen. Für Lisa geht die Saison erst im Herbst richtig los. Sie wollte den Wettkampf als Vorbereitung auf die in zwei Wochen anstehende Baden- Württembergische Meisterschaft in Bodelshausen nutzen. Weber fuhr ihre Kür sehr konzentriert, sodass das Kampfgericht nicht viel abzuziehen hatte. Am Ende blieben 161,00 Punkte übrig, was auch für sie persönliche Bestleistung bedeutete. Mit diesem Ergebnis musste sie sich nur der amtierenden Europameisterin Jana Pfann (Deutschland) und der Junioren Europameisterin von 2019 Lorena Schneider aus Österreich geschlagen geben und belegte Platz 3. Dieses Ergebnis stimmt optimistisch in Hinblick auf die beginnende Saison.