07.02.2016 Jakob-Heimpel-Pokal in Biberach

Jakob Heimpel Pokal 2016Erfolgreicher Start für das neue Trainerteam der Kirchdorfer Kunstradsportler.

Linus Weber und das Doppel Daniela Igel/Theresa Schlichting belegen erste Plätze.
Biberach (csch) - Bei seinem ersten Wettkampf als Trainer der SVK-Kunstradsportler zeigte sich Stefan Raaf durchaus zufrieden mit den erreichten Platzierungen. Pia Schlichting fuhr als erste SVK-Starterin ihre Kür etwas nervös und belegte mit 24,51 Pkt. ihren eingereichten 4. Platz.Die Sparte Schüler U-11 lag fest in Kirchdorfer Hand. So gelang den Debütanten Levi Funk und Maximilian Keller ein toller Auftakt und für Maximilian sogar ein dritter Platz. Mit 16,83 Pkt. startete Martin Link zufrieden in seine zweite Saison, Geburtstagskind Adrian Bast beschenkte sich selbst mit 31,82 Pkt. und somit dem zweiten Platz. Mit einer hervorragenden Steigerung seiner persönlichen Bestleistung von 41,73 Pkt. sicherte sich Linus Weber die Erstplatzierung. Durchaus stärker sah das Teilnehmerfeld bei den Schülerinnen U13 aus. Nicht ganz so optimal wie bei ihrem Bruder lief es für Evelyn Bast. Mit 26,36 Pkt. konnte sie ihren eingereichten 5. Platz leider nicht halten. Eng beieinander lagen die Ergebnisse von Daniela Igel, Antonia Kösler und Theresa Schlichting. So belegte Daniela mit 38,53 Zählern den vierten, Antonia mit 39,08 den dritten und Theresa den zweiten Platz mit 42,39 Punkten. Ebenfalls mit toller persönlicher Bestleistung präsentierte sich Lisa Weber mit 74,65 Pkt. und somit dem zweiten Platz bei den Schülerinnen U13. Mit 21,84 Pkt.startete das Doppel Igel/Schlichting in die neue Saison und belegte den ersten Platz.
Für Romy Höchenberger bei den Juniorinnen U19 fiel das Ergebins mit 106,45 katastrophal aus und bedeutete den 5. Platz. Den Kreismeistertitel konnte sie sich trotz ihrer verhaltenen Fahrweise sichern.
Für die am Sonntag, 14. Februar anstehenden Wettkämpfe in Kirchdorf sieht das Trainerteam um Stefan Raaf durchaus noch Steigerungspotenzial. Der SVK ist gerüstet für diese Veranstaltung und freut sich auf zahlreiche Sportler, Trainer und Besucher aus nah und fern in der Turn- und Festhalle.